Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Food Trends 2021: #2 Biodiversity Cooking

Die Food-Szene ist ständig in Bewegung. Unser Gast-Autor Hans Gerlach hat sich auf die Suche nach den spannendsten Entwicklungen gemacht und dabei fünf Trends für 2021 entdeckt, die wir Ihnen in einer kleinen Serie näherbringen. Heute: #2 Biodiversity Cooking.

Monokulturen gefährden die Grundlagen unserer Ernährung, denn sie reduzieren die natürliche Pflanzenvielfalt auf wenige normierte Anbausorten. Nehmen wir als Beispiel die Hass-Avocado. Von einem kalifornischen Postboten einst zufällig entdeckt, dominiert die ovale Tropenbeere heute trotz Hunderter anderer Sorten den Weltmarkt. Sollte ein neuartiger Schädling ausgerechnet diese Sorte befallen, könnte der globale Avocado-Anbau innerhalb weniger Jahre kollabieren.

Ökosystem stabilisieren – Vielfalt erhalten

Immer mehr Konsumenten achten deshalb auf den Erhalt möglichst vieler Tier- und Pflanzenarten, nicht zuletzt auch aus gesunder Neugier an den vielfältigen kulinarischen Angeboten der Natur. Biodiversity Cooking könnte also einen Beitrag leisten um unser gesamtes Ökosystem zu stabilisieren, sofern sich neue Produkte auf dem hart umkämpften Lebensmittelmarkt nicht erst mühsam etablieren müssten. Den Anfang machen deshalb häufig die Erzeuger selbst, die im direkten Austausch mit Kunden ihre alternativen Sorten präsentieren und dank kurzer Lieferketten zu nachvollziehbaren Preisen vermarkten können.

Im Fall von subtropischen Früchten, wie etwa den Avocado-Alternativen, finden sich immer mehr virtuelle Hofläden im Netz. Aber auch vor unserer eigenen Haustür spielt Biodiversität eine wachsende Rolle. Schließlich kann der Landwirt aus der Region oder der Händler auf dem Wochenmarkt am besten selbst erläutern, warum man auch mal schwäbische Alblinsen, schwarze Eichelschweine, Mieze-Schindler-Erdbeeren oder Manitoba-Weizen probieren sollte.

Keine Frage: Biodiversity Cooking hat das Zeug zu einem nachhaltigen und lebensbejahenden Trend. Das letzte Wort aber haben wie immer wir Konsumenten selbst. Sollte die Nachfrage in den Nischenmärkten weiterhin anziehen, ist es nur eine Frage der Zeit bis auch die Vollsortimenter ihr Einerlei ergänzen und alternativen Lebensmitteln den Zugang zum Massenmarkt ebnen werden.

Entdecken Sie unsere Bilder zum Trend Biodiversity Cooking

 


Hans Gerlach ist erfahrener Koch, renommierter Foodfotograf und erfolgreicher Foodautor. Als Kolumnist ist er unter anderem für das Magazin der Süddeutschen Zeitung tätig. Eine Spezialität des Münchners sind liebevoll ausgetüftelte Stop-Motion-Foodfilme.

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.